Glossar zur Krankengymnastik und Entspannungstechniken

 

top

Dr. Moshe´ Feldenkrais (1904 – 84), bedeutender Ingenieur, Physiker, Neurophysiologe, Forscher und Therapeut hat die Methode begründet und entwickelt. Ziel ist, die komplexen Beziehungen unseres Bewegungsvermögens mit allen anderen menschlichen Funktionen auszuloten und zu verbessern. Die Bewegung ist das direkteste und am besten zugängliche Mittel, um eine Veränderung eingefahrener Denk- Verhaltens- und Bewegungsmuster zu bewirken. Die Bewegungen werden meist langsam im Liegen durchgeführt, mit genauer Wahrnehmung und Selbstbeobachtung.

top

Innere Achtsamkeit, entspannt mit dem inneren Prozeß gehen, hinein spüren auf die subtilen Bewegungen des Körpers, fragen und auf die Körperantworten aus dem Inneren lauschen.

top

Sammelbezeichnung für verschiedene Heilverfahren, deren gemeinsames Merkmal es ist, durch intensive Beschäftigung mit körperlichen Funktionen (Bewegung, Körperhaltung, Atmung u.a.) unter Umständen verbunden mit meditativen Übungen, Selbstheilungstendenzen des Körpers zu fördern. Fließende Grenzen zu psychodynamischen Methoden oder zu Krankengymnastik.

top

Krankengymnastische Behandlungsform bei muskulären Dysbalancen oder Lähmungen.

top

Läßt aufgrund von Rollenspielen die emotionalen Aspekte der prägenden Szenen aus dem Leben – meist aus der familiären Herkunft Erkennen.

top

Über den kinesiologischen Muskeltest Dialog mit dem Unterbewußtsein. Dabei können traumatische Ereignisse zusammen mit den damit verbundenen Überzeugungen erinnert werden und die entsprechenden Gefühle können sich entladen.

top

Bei dieser Arbeit steht nicht die Beseitigung individueller Konflikte oder einzelner Symptome im Vordergrund, sondern das System als ganzes. Analysiert werden die Kommunikation und Beziehungen innerhalb einer Gruppe. Eine Veränderung im System bewirkt auch eine Veränderung des einzelnen.

top

Optimiert die Statik des Körpers auf gezielte, sanfte Weise, ohne Manipulation.

top

Akupunktmassage nach Penzel

Form der Meridianmassage nach W. Penzel. Mit einem Metall- oder Holzstäbchen werden die Meridiane behandelt, um einen „Energieausgleich" im Körper herzustellen.

top

Akupunktur

Aus der traditionellen chinesischen Medizin stammende Methode (ca. 20 verschiedene Techniken), bei der anatomisch genau lokalisierte Strukturen mittels Akupunkturnadeln gestochen werden, um einzelne Organe oder Organsysteme anzuregen oder zu beruhigen. Anwendung bei mehr als 100 Erkrankungen und vor allem in der Schmerztherapie.

top

Alexandertechnik

Forschungen der Neurophysiologie, Anatomie, Medizin, Biomechanik bestätigen die Erkenntnisse von F.M. Alexander. Die Art, wie wir uns selbst gebrauchen, ist entscheidend für die Qualität unserer Funktionen. Die Methode zeigt einen Weg, unsere angeborene, natürliche Koordination wieder zu entdecken. Dabei stehen Situationen und Abläufe des Alltags wie sitzen, gehen, sprechen oder ein Werkzeug handhaben, im Mittelpunkt. Ein Schwerpunkt der Methode ist eine ausgewogene Kopfhaltung.

top

Atemtherapie

Es gibt zahlreiche Formen der Atemtherapie, die sich weniger in der Zielrichtung als in ihrer Methodik unterscheiden. So arbeiten einige Methoden mit dem sogenannten „unbewußten Atem“, andere mit dem willentlichen oder dem zugelassenen Atem. Osten wie im Westen wird gleichermaßen anerkannt, daß von allen Körperfunktionen des Menschen der Atem am intensivsten mit allen anderen Ebenen des Menschen verknüpft ist. Jeder kleine Reiz, von außen oder von innen kommend, verändert die Art und Weise zu atmen, was von Klienten differenziert erlebt und empfunden werden kann. Mit der Arbeit am Atem kann deshalb, so lautet die These, auch jede Ebene des Menschen erreicht und harmonisiert werden.

top

Atlaslogie

Die Altlaslogie wirkt auf Nervensystem, Gleichgewichtssystem, allgemeine Muskelverspannungen und Eigenwahrnehmung des Körpers. Der erste Halswirbel, um den es in der Behandlung geht, heißt Atlas. Ihm kommt von allen Wirbelkörpern eine besondere Bedeutung zu, da Fehlstellungen in diesem Bereich weitreichende Auswirkungen haben. Die Atlaslogie ist eine schonende, nicht manipulative Methode.

top

Aura-Soma

Kombination aus Aroma-Edelstein-Farbtherapie. Auftragung von farbigen Flüssigkeiten auf die Haut.

top

Autgenes Training

Vom deutschen Neurologen Dr. J.H. Schulz entwickeltes Entspannungsprogramm mittels Selbstprogrammierung. Neben der Muskelentspannung sind in der Grundstufe Organübungen über formelhaft Sätze und Vorstellungen zur vegetativen Umstimmung sehr gut geeignet, Körperfunktionen, Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeit zu verbessern.

top

Ayurveda

Ayurveda gilt als „Mutter aller Heilkünste“, da er der ganzheitlichen Medizin vorausging. Zentrale Elemente sind Massage, Kräuterheilkunde, Ernährung, praktische Hinweise für die tägliche Lebensführung.

top

Beweguings-Therapie

siehe Krankengymnastik

top

Bioenergetik

Verdrängte Affekte und psychische Widerstände führen nach Auffassung der Bioenergetik zu Körperwiderständen, Muskelverspannungen oder auch Muskelpanzerung, die durch gezielte Körperarbeit beseitigt werden kann.

top

Biofeedback

Mittels Elektroden werden auf dem Körper Hautwiderstand/ Atmung/ Muskelspannung/ oder Gehirnströme gemessen. Durch akustische- oder optische Kontrolle kann der Patient das Erlernen von gezielter Entspannung unterstützen.

top

Bobath-Methode

Vor allem zur Behandlung infantiler Zerebralparesen und Apoplexie. Krankengymnastische Spezialbehandlung.

top

Bodytalk

Unter Anleitung der inneren Körperweisheit wird durch Fragen, Berühren und vertiefter Atmung die Selbstheilung aktiviert.

top

Brain-Gym

Entwickelt aus der Kinesiologie. Geistig, körperliche Übungsprogramme zur Balance beider Gehirnhälften.

top

BSFF

BSFF (Be set free fast - sei schnell davon befreit) ist eine Erweiterung, Ergänzung zu EFT und kommt ohne Klopfen von Akupunkturpunkten aus. Begründer ist Dr. Larry Nims. Mit einer einmaligen ausführlichen "Instruktion" des Unterbewußtseins und einem Schlüsselwort, wird Stress sehr schnell und effektiv  reduziert.   (siehe unter Stressreduktionsmethoden [ Behandlungen ] )

top

Cranio-Sacral-Therapie

Ähnliches, nicht so umfangreiches Verfahren wie die Osteopathie.

top

Dornmethode

Grundlage der Dornmethode ist die Wirbelsäulenbehandlung. Die WS steht übergeordnet als Steuerorgan für Funktionen von Organen, Haut, Gewebe u.v.m. Durch sanften Druck der Finger und Hände werden mit aktiver Mithilfe des Patienten (Pendelbewegungen) Wirbel wieder in die korrekte Position gebracht.

top

EFT

EFT (Emotionale Freiheitstechnik) ist eine von Garry Craig entwickelte Stressreduktionsmethode. Es werden Akupunkturpunkte leicht geklopft und "Glaubenssätze" entschärft.  Denn jedes Problem und jeder Stress im Kopf ist letztendlich ein energetisches Problem des ganzen Organismus. Für Traumata und Phobien hervorragend geeignet. (siehe  ausführlich unter Stressreduktionsmethoden [ Behandlungen ])

top

EMDR

Die wohl anerkannteste und effektivste Traumatherapie von Francine Shaphiro entwickelt. Mit schnellen Augenbewegungen werden die Gehirnhälften wechselseitig stimmuliert, daß es zu einer Neukonfiguration im Gehirn kommt. Schock, Kriegserlebnisse, Unfälle sind gut zu behandeln. Eine weitere sehr geeignete Methode ist EFT. (siehe ausführlich bei Stressreduktionsmethoden im Behandlungs Menue)

top

Ergotherapie / Beschäftigungstherapie

Ziel ist die Wiederherstellung oder Besserung verloren gegangener Fähigkeiten im geistig-seelischen und motorischen Bereich, die Förderung der individuellen Wahrnehmungsfähigkeit und der Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten. Erreicht wird dies durch eine Vielfalt handwerklicher und gestalterischer Verfahren.

top

Eutonie

In der anthroposophischen Medizin angewendete Therapie. Übungen einzelner Vokale oder Konsonanten, Rhythmen, bestimmter Lautfolgen oder Spruchworte in spezifischen Bewegungen.

top

Gesprächstherapie

Die hilfesuchende Person mit ihren jeweiligen Gefühlen, Wünschen, Wertvorstellungen und Zielen soll im Mittelpunkt der therapeutischen Interaktion stehen. Die Sichtweise des Therapeuten soll dabei weitgehend in den Hintergrund treten, Ratschläge und Bewertungen sind zu vermeiden. Der Therapeut soll dem Klient quasi als „Spiegel“ dienen, indem er die Aussagen und Gefühle des Klienten deutlich herausarbeitet und wiedergibt. So soll der Patient selbstgesteuert zu Einsichten gelangen. Durch das Schaffen einer vertrauensvollen Atmosphäre kann der Patient angstfrei und kreativ an der Lösung seiner Schwierigkeiten arbeiten.

top

Gestalttherapie

Die Gestalttherapie steht in der Tradition der humanistischen Verfahren und basiert auf einem ganzheitlichen Weltbild, in dem der Mensch als Einheit von Körper, Seele und Geist, eingebunden in ein soziales und ökologisches Umfeld, betrachtet wird. In der GT wird weniger „darüber geredet“, interpretiert oder analysiert. Durch den Dialog und die Betonung des Erlebens im Hier und Jetzt wird die Wahrnehmung von KlientInnen sensibilisiert und die Bewußtwerdung von Empfindungen, Gefühlen, Bedürfnissen, Phantasien gefördert. Körperliches Nachspüren und aus der Situation entwickeltes Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen unterstützen einen Veränderungsprozess. Entscheidend ist nicht, warum die Entwicklung „behindert“ wurde, entscheidend ist, was ich im Hier und Jetzt ändern kann. Dabei sind drei Schlüsselfragen wichtig: was tust du, was fühlst du, was willst du.

top

Hakomi-Methode

Ron Kurz als Begründer will mit seinen wachstumsorientierten, körperunterstützten Psychotherapie die tiefsten emotionalen Einstellungen finden. Es geht darum, wer Sie im Grunde Ihres Herzens sind.

top

Haramassage

Hara – also der Bauch – ist in der asiatischen Medizin mehr als nur eine Körperregion: Er ist Sitz des Lebensgeistes. Der Bauch läßt sich in Reflexzonen unterteilen, die den Zustand einzelner Körperbereiche widerspiegeln. Eine Haramassage stimmuliert das vegetative Nervensystem und löst so physische wie auch emotionale Verkrampfungen und Spannungen

top

Heilfasten

Bezeichnung für unterschiedliche Formen des Fastens unter ärztlicher Kontrolle bei bestimmten Krankheiten.

top

Hippotherapie

Reiten als physiotherapeutische Behandlungsmethode von bewegungsgestörten Kindern und Erwachsenen.

top

Homöopathie

Die 1796 entdeckte und 1810 von Samuel Hahnemann eingeführte Heilmethode mit zwei wesentlichen Prinzipien. Arzneiwahl nach der Ähnlichkeit der subjektiven und objektiven Symptome des Krankheitsbildes mit dem – durch Arzneiversuch an Gesunden, aus der Toxikologie erkannten – Wirkungsbild der Arznei und Dosierung in abgestuften Verdünnungen (Potenzen).

top

Hydro-Colon-Therapie

Mit der modernen Form der Colon-Hydro-Geräte werdend auf wirksame Weise viel tiefgreifender als mit einfachen Wassereinläufen angesammelter Stuhl (Kotsteine), Fäulnisstoffe und bakterielle Toxine aus dem Dickdarm entfernt.

top

Integrative Bewegungstherapie

IBT ist eine äußerst differenzierte Therapie, die sehr genau zwischen Übungserlebnis- und konfliktzentrierten Methoden unterscheidet. Ihre Hauptanwendung liegt bei den sogenannten „frühen Störungen“, die fast immer mit einer Entfremdung vom Leib-Selbst verbunden sind.

top

Kinesiologie

Auf den amerikanischen Chiropraktiker Georg Goodheart zurückgehendes diagnostisches und therapeutisches Verfahren. Goodheart entwickelte einen Muskeltest, der Störungen auf psychischer, struktureller und stoffwechselbezogener Ebene testet.

top

Klangtherapie

Therapeutischer Einsatz von Klängen unterschiedlicher Klanghöhen und Frequenzen (Töne, Musik, Sprache) zur Beeinflussung körpereigener Schwingungen und eine Harmonisierung gestörter Rhythmusfunktionen. Horchtherapie nach Tomatis

top

Kneipptherapie

Methodische Anwendung von Wasser verschiedener Temperatur und Form. Eisabreibungen/ Waschungen, Güsse, Wickel, Auflagen, Packungen, medizinische Bäder (mit Zusätzen)

top

Konzentrative Bewegungstherapie

Die KB legt ihr Hauptaugenmerk auf die bewußte Körperwahrnehmung im „Hier und Jetzt“. Im Umgang mit Materialien und Personen wird neben den realen Erfahrungen ein symbolisierter Bedeutungsinhalt erlebbar. Diese Symbolik kann mit Hilfe bestimmter Gegenstände (Stab, Ball, Decke, Seil) verdeutlicht werden.

top

Krankengymnastik /Physiotherapie

Synonym für Heilgymnastik; Therapie, Pflege, Prophylaxe und Rehabilitation durch planmäßigen abgestuften Einsatz von passiven Maßnahmen (Lagerung, Massage, Dehnübungen) u. aktiven körperlichen Bewegungsübungen (z. B. allgemeine Gymnastik, Hockergymnastik, Hemmungsgymnastik, Widerstandsgymnastik) unter oder nach Anleitung durch einen Krankengymnasten; Anwendung z.B in der Orthopädie zur Vorbeugung u. Beseitigung von Schäden des Haltungs- und Bewegungsapparats, in der Inneren Medizin als Kreislauf- u. Lungenfunktionstraining, zur Kontrakturprophylaxe, in der Gynäkologie bei Schwangerschaft u. im Wochenbett, in der Neurologie, in der Rehabilitation, auch als Atmungsgymnastik, Unterwassergymnastik.

top

Logopädie

Behandelt Stimm- und Sprachstörungen mit Anleitung zu Übungen und physikomechanischen Maßnahmen.

top

Logotherapie

Zentrales Anliegen der Logotherapie nach Frankl ist es, den Menschen zur Sinnfindung zu motivieren. Dies geschieht oft mit Hilfe paradoxer Reaktionen, die den Patienten in eine Ausnahmesituation versetzen, die von ihm eine Entscheidung verlangt. Wesentliche Annahmen der Logotherapie gehen auf die Daseinsphilosophie Martin Heideggers zurück. Dieser therapeutische Ansatz spricht religiöse und philosophisch interessierte Menschen besonders an.

top

Massage

Behandlung von Gewebe und Muskeln durch Druck- und Zugreize
Älteste medizinische Behandlungsform seit tausenden von Jahren.
ADJ Massage (Alternative-Disziplines-Integrated)

top

Meditation

Unter Meditation werden im allgemeinen Techniken verstanden, die geeignet sind, einen Bewußtseinszustand herbeizuführen, der vom normalen Alltagsbewußtsein abweicht. Die Meditation erreicht alle Ebenen unserer Persönlichkeit, auch diejenigen, die wir bisher noch nicht kannten oder nicht kennen wollten. Es handelt sich bei ihr auch nicht um pure geistige Gymnastik oder um eine Übung zur Entspannung. Meditation beinhaltet all dies – und geht weit darüber hinaus.

top

MET

MET (Meridian Energie Technik) ist die deutsche Variante von EFT [Rainer und Regina Franke] siehe unter Stressreduktionsbehandlungen [ Behandlungen ]

top

Metamorphose

Robert St. John geht davon aus, daß die Reflexpunkte der Wirbelsäule am Fuß, der Hand und am Kopf auch die Zeitspanne von der Empfängnis bis zur Geburt widerspiegelt. Hier sind auch Energieblockaden aus der Zeit der Schwangerschaft festgehalten und können behandelt werden. Sehr sanfte, aber tiefgreifende Behandlung.

top

NLP

Die Methode versucht zu beschreiben, wie gute Kommunikation funktioniert und stellt unterschiedliche Übungen bereit, um die Kommunikation mit anderen und sich selbst zu verbessern. Zur Selbsterkenntnis, Arbeit mit Gruppen, Teams und bei der Mitarbeiterführung kann die Anwendung von NLP dazu beitragen, die Interaktion deutlich zu verbessern.
Neuro:
Unsere gesamte Erfahrung leitet sich aus dem bisherigen Erleben der Welt durch unsere 5 Sinne aus (Neurologie)
Linguistisch:
Sprache wird benutzt, um unsere Gedanken und unser Verhalten zu ordnen und mit anderen zu kommunizieren.
Programmieren:
Wenn wir immer wieder ähnliche Strukturen wahrnehmen (Bilder, Laute, Gefühle, Gerüche, Geschmacksempfindungen, Körperempfindungen in bestimmter Abfolge), bilden sich in unserem Gehirn bestimmte innere Muster. Damit programmieren wir unsere Erfahrungen in wieder erkennbaren Mustern des Denkens, Sprechens und Verhaltens. Programmieren bezeichnet also die Wege, die wir wählen können, um unsere Gedanken und Handlungen so zu organisieren, daß sie für uns optimale Ergebnisse erzielen.

 

top

Osteopathie

Innerhalb der letzten 100 Jahre entwickelte sich eine eigene Richtung der Medizin mit eigenem Diagnoseverfahren. Die Osteopathie arbeitet manuell, mit den Händen, sanft an allen Strukturen (Muskel, Bindegewebe, Knochen, Organe), um Fehlspannungen, Fehlstellungen zu behandeln und unsere strukturelle Körpermechanik wieder zu optimieren.

top

PcE Training nach Eggetsberger

Durch gezieltes Training des Beckenbodenmuskels (Pubococcygeus) Energie für den ganzen Körper gewinnen.

 

top

Progressive Muskelrelaxion nach Jakobsen

Durch anspannen und loslassen einzelner Muskeln wird eine Entspannung der Muskeln und schließlich des gesamten Körpers erzielt.

top

Psychotherapie

Psychotherapie bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung der Seele bzw. seelischen Problemen. Sie bietet Hilfe bei Störungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns. Dazu zählen psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Eßstörungen, Verhaltensstörungen, Süchte und Zwänge.
Darüber hinaus wird die Psychotherapie begleitend zu psychosomatischen, medizinischen und organischen Störungen eingesetzt.

top

Rolfing

Die Biochemikerin Dr. Ida Rolf erkannte, wie wichtig die Wirkung der Schwerkraft und das Spannungsverhältnis des Bindegewebes (Faszien) für den aufrechten Gang des Menschen sind. Der Therapeut „modelliert“ den Körper, indem er, mit wohldosiertem Druck und Zug Faszienschichten gleitfähig macht, so daß der Körper ins Lot gebracht werden kann. Fehlhaltungen, Verspannungen, Schmerzen und Stress können auf diese Weise abgebaut werden.

top

Segal-Methode (Homöopathie)

Repetorisierung nach Gemütszuständen

top

Tanztherapie

Behandlung vor allem psychosomatischer Erkrankungen mittels tänzerischer Bewegung und Entspannung. Tanztherapie nützt dem Körper und seine „Ausdrucksprache“ zum befreienden Selbstausdruck und zu einem tieferen Selbstverständnis. In der Therapie geht es z.B, um die Umsetzung von Alltagssituationen, Träumen oder Phantasien.

top

Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse nach Eric Berne unterscheidet drei Ich-Zustände – das Kindheits-Ich, das Erwachsenen-Ich, das Eltern-Ich, welche sämtliche Interaktionen eines Menschen mit seinem Umfeld bestimmen. Die Selbstakzeptanz „ich bin o.k.“und ein größtmögliches Entwickeln des „Erwachsenen-Ich“ sind das Ziel der Methode.

top

Traumatherapie

Schock, Unfälle, Kriegserlebnisse, Gewalterlebnisse werden mit den Methoden der Verhaltenstherapie, Psychodynamischen Psychotherapie und medikamentös, welches die die klassischen Methoden sind, behandelt. Heute werden sie vom sehr effektiven EMDR und EFT erweitert und ergänzt. (siehe EMDR / EFT )

top

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie geht davon aus, daß Einstellungsänderungen am effektivsten durch Verhaltensänderungen erreicht werden. Verhaltensveränderungen müssen entsprechend geübt und wiederholt werden.

top

Vitalogie

Vom kolumbianischen Neuropsychiater Alfonso Cayedo begründete Heilmethode. Schulung des Körpers mittels Entspannungstechniken, Atemübungen und Visualisierungen.

top

Wingwave-Coaching

Wingwave-Coaching ist ein neues Kurzzeit-Konzept mit einer sehr effektiven Kombination aus bewährten psychologischen Coaching-Elementen (Ressourcen,  Glaubenssätze, kinesiologischer Muskeltest und beidseitige Gehirnstimmulation mittels Augenbewegung, taktil oder auditiv, wie bei der EMDR-Methode

top

Yoga

In Indien beheimatetes Verfahren zur Steigerung der Gesundheit und zur Selbstverwirklichung. Soll bereits vor 7000 Jahren begründet worden sein.
Im Westen wird das Hatha-Yoga mit der Betonung der körperlichen Übungen am meisten praktiziert.

top

Zilgrei

Selbstbehandlungsmethode; eine Bewegungs- Haltungs-Atemtherapie mit Selbstuntersuchung und der anschließenden Auswahl an geeigneten Übungen. Kann in jedem Alter durchgeführt werden.

  • Impressum
  • Klassische Webseite
  • VITAS - Institut für Entspannungstechniken
    Oberanger 42  |  80331 München
    Tel  089 232306-70  |  Fax 089 232306-71