<zurück

Atemtherapie, der befreite Atem

Vitas-Institut   bk@vitas-institut.de   Bernhard Käser   Oberanger 42   80331 München (2 Min. Sendlinger Tor)

         Tel:  089 - 23 23 06 70

Unser Atem reagiert auf ALLES, was uns innerlich und äußerlich bewegt. Dies drücken wir auch in der Sprache aus: Atemlos, atemberaubend, langer Atem, Verschnaufpause, dicke Luft, runterpressen, mühsam rauspressen, tiefe Seufzer der Erleichterung.

Dr. Buteyko und Prof. Frolov haben die Atemtechnik revolutioniert und damit für viele andere Erkrankungen neben Asthma einen Meilenstein in der Medizin gesetzt.

Konsequente Nasenatmung und langsame und ganz geringe Atemzüge mit kaum wahrnehmbarer Bewegung im Bauch ist der ideale Ruheatem.

siehe unter:   www.atmosana-schule.de

Mit den Techniken der klassischen Atemtherapie (Dehnlagen, Drainagelagerung, Hustentechniken, Lippenbremse, atemerleichternde Stellungen, Atem-Massage) werden Atemerkrankungen wie z.B. Bronchitis, Asthma, behandelt.

Beim "befreiten Atem" geht es um eine bessere Körperwahrnehmung, tiefe körperliche und psychische Entspannung. Meine Hände sind mit Ihrem Körper im „Gespräch". Durch die Berührung können Muskel-verspannungen, Atem und Emotionen gelöst werden. Auf diese Weise ist ein tieferer Zugang zu sich selbst möglich.

Viele Emotionen sind in unserem „Muskelpanzer" eingefroren. Gelegentliche tiefe Seufzer der Erleichterung oder auch ein paar unwillkürliche Tränen lockern diesen „Panzer". Seelische Schmerzen, Ängste und Trauer, das große Thema der mangelnden Eigenliebe, drücken sich in Körperhaltung, Atem- und Bewegungsmustern aus.

Durch die aufmerksame Beobachtung und die achtsame Berührung, die immer im engen Kontakt mit dem vielschichtigen Atemgeschehen einhergeht, dürfen Körper und Seele genesen.

 

<zurück
VITAS - Institut für Entspannungstechniken
Oberanger 42  |  80331 München
Tel  089 232306-70  |  Fax 089 232306-71